GlasWissen > Nachfolge im Flachglas MarkenKreis geregelt

Nachfolge im Flachglas MarkenKreis geregelt

Karsten Ollesch wird Geschäftsführer der Flachglas Markenkreis GmbH.

Am 1.10.2022 hat Karsten Ollesch seine Tätigkeit für die Flachglas MarkenKreis GmbH begonnen. Er wird die Nachfolge von Thomas Stukenkemper antreten, der Anfang 2023 in den Ruhestand verabschiedet wird. Zukünftig werden somit Karsten Ollesch und Michael Scheer als Geschäftsführer gemeinsam das GlasNetzwerk in die Zukunft führen.

Thomas Stukenkemper, im Jahr 2001 Gründungsgeschäftsführer der Flachglas MarkenKreis GmbH, übergibt im Januar den Staffelstab. „Karsten Ollesch ist für uns die Wunschbesetzung. Er bringt eine Menge Branchenerfahrung mit, ist Netzwerker durch und durch und wird in seiner neuen Funktion dem Flachglas MarkenKreis sicherlich viele neue Impulse geben“, kommentiert Thomas Stukenkemper den anstehenden Wechsel.

In der Tat ist Karsten Ollesch (49) in der Glasbranche kein Unbekannter. Nach seiner Ausbildung zum Betriebswirt bei der damaligen Flachglas AG bekleidete er Leitungsfunktionen bei Pilkington und war danach Geschäftsführer bei BÜFA Glas und Glas Trösch. Zudem verfügt er über eine fachliche Expertise im Fenster- und Fassadenbau. Zuletzt war er bei SOUDAL, einem namhaften Dicht- und Klebstoffhersteller beschäftigt, wo er mit seinen Branchenkenntnissen ein neues Industriesegment aufbaute.

Karsten Ollesch freut sich sehr auf seine Rückkehr in die Glasbranche. „Ich freue mich auf eine wirklich spannende Zeit und möchte zusammen mit Michael Scheer das GlasNetzwerk weiterentwickeln. Ganz im Sinne unseres Slogans: vielfältig, kompetent und innovativ. Die sehr gute wirtschaftliche Basis, hervorragende Mitarbeiter und eine starke Markenpräsenz bilden die Basis, das FMK-Netzwerk in einem dynamischen Umfeld noch weiter auszubauen“, erläutert Ollesch seine Vision.