FassadenGlas > Goodman‘s Fields London – Sonnenschutzglas für ein ganzes Stadtviertel

Goodman‘s Fields London – Sonnenschutzglas für ein ganzes Stadtviertel

Im Energiekonzept für Goodmans Field’s spielen über 30.000 qm2 Sonnenschutzglas INFRASTOP® Neutral 70/40 und Brillant 66/33  eine bedeutende Rolle. Für FLACHGLAS Wernberg zählt Goodman‘s Fields zu den größten Projekten der Unternehmensgeschichte.

900 Wohnungen, Studentenwohnheime, ein Hotel, Geschäfte, Restaurants, Bars, Büros, Werkstattflächen, ein 1 Hektar großer Park sowie neue Gemeinschaftsflächen – mit Goodman‘s Fields, entwickelt von Berkeley Homes, ist ein hochverdichtetes innerstädtisches Viertel südöstlich von Aldgate East entstanden. In Goodman‘s Fields befinden sich sieben schlanke, mit Glas und Aluminium verkleidete Gebäudeteile, die wiederum mit niedrigeren Gebäuden verbunden sind. Die Türme erheben sich bis zu 24 Stockwerke hoch über die massiven Hofblöcke und sind als schlanke gläserne Leuchttürme im neuen Stadtquartier weithin sichtbar.

Den Architekten Lifschutz Davidson Sandilands war es wichtig, die zur optimalen Tageslichtversorgung eingesetzten großen Fenster mit einem sehr guten sommerlichen Wärmeschutz zu vesehen. Daher setzten sie von vornherein auf großflächige Verglasungen mit Sonnenschutzglas.

Verglasungen mit Sonnenschutz-Isolierglas.

FLACHGLAS Wernberg fertigte für die Türme Sonnenschutz-Isoliergläser der Marke INFRASTOP®. Über mehrere Jahre hinweg produzierten die Wernberger rund 30.000 qm2 Sonnenschutzglas INFRASTOP® Brillant 66/33 als auch INFRASTOP® Neutral 70/40  – nach den bauphysikalischen Anforderungen in vielen unterschiedlichen Glasaufbauten. „Goodman‘s Fields hat uns tatsächlich über mehrere Jahre begleitet“, erläutert Franz-Josef Bauer, Vertriebsleiter Objekte bei der FLACHGLAS Wernberg GmbH. „Es war wirklich spannend zu sehen, wie sich dieses Stadtviertel entwickelt hat. Für uns war es ein besonderer Auftrag. Die gute Zusammenarbeit mit Feldhaus Fenster + Fassaden möchte ich an dieser Stelle betonen.“

Lesen Sie hier den detaillierten Objektbericht.