FassadenGlas > Profilbauglas für modernes Biokraftwerk

Profilbauglas für modernes Biokraftwerk

Carpe Futurum steht lateinisch für „Ergreife die Zukunft". Genau so heißt auch Schwedens neuestes Biokraftwerk in Uppsala. Pilkington Profilit™ hilft diesem klimafreundlichen und nachhaltigen Projekt, seine Ziele im Bereich erneuerbare Energien zu erreichen.

Carpe Futurum ist bisher eines der größten mit Pilkington Profilit™ ausgestatteten Gebäude. Es nutzt erneuerbare Brennstoffe, die aus verschiedenen Arten von Biomasse auf Holzbasis bestehen, wie z. B. recyceltes Holz, Rinde, Holzspäne und Sägemehl, um Wärme für das lokale Fernwärmenetz zu liefern.

Für das von Liljewall Architects entworfene Bauwerk wurde Glas, das sich optimal in das proökologische „Carpe Futurum“-Projekt einfügen ließ, gewünscht.

Für die Architekten von Carpe Futurum erfüllte Pilkington Profilit™ alle Anforderungen und bot auch die baulichen Qualitäten für ein modernes, weithin sichtbares Gebäude. Die sich nach oben verjüngenden Muster aus transparentem und orangefarbenem Glas symbolisieren den Prozess der Wasserverdunstung – die Grundlage der Stromerzeugung – da der Wasserdampf abkühlt und die zusätzliche Wärme über das Fernwärmenetz an Haushalte und Unternehmen abgegeben wird.

Die vertikale Doppelverglasung der Fassade besteht aus Pilkington Profilit™ OW THS K25/60/7 und Pilkington Profilit™ OW Colour Design THS K25/60/7. Die Verwendung von Gläsern, die mit eisenoxidarmen Rohstoffen hergestellt wurden, gewährleistet eine originalgetreue Farbwiedergabe der orangefarbenen Elemente.

Die Verglasung kann sowohl vertikal als auch horizontal ohne separate Profile zwischen den Glaskanälen eingebaut werden, die einen ungehinderten und schattenfreien Lichtdurchgang gewährleisten. Die rund 4.800 Quadratmeter große Fassade besteht aus elf Verglasungsbändern mit einer Glaslänge von je 2.894 mm, die in thermisch getrennte, pulverbeschichtete Rahmenteile eingebaut sind.

Anfragen gerne an profilbauglas@nsg.com