GlasWissen > Transparenter Brandschutz mit Glas

Transparenter Brandschutz mit Glas

Brandschutzgläsern ist es zu verdanken, dass Glasarchitekturen ihre Transparenz und Offenheit über die Fassade bis in den Gebäudekern hinein konsequent fortführen können. Pilkington Deutschland AG hat mit ihren Brandschutzgläsern einen maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung, wie eine Vielzahl beeindruckender Referenzen zeigt.

Gläserne Büroflächen hinter historischer Fassade

Die ehemalige Oberpostdirektion am Stephansplatz gehört zu den imposantesten historischen Gebäuden in der Hamburger Innenstadt. Nach der Sanierung und Erweiterung des mittleren Bauteils verbinden jetzt gläserne Dachaufbauten die beiden Gebäudeflanken zu einem eindrucksvollen Ensemble aus „Alt“ und „Neu“. Die nach außen gezeigte Transparenz des denkmalgeschützten Gebäudes wird im Innern eindrucksvoll fortgeführt. Großzügige Verglasungen erfüllen dabei hohe funktionale Ansprüche an den Brand- und Schallschutz. Eine transparente Brandschutzfassade im 1. OG sowie zahlreiche feststehende Brandschutz-Elemente sowie Brandschutztüren ermöglichen sichere Flucht- und Rettungswege aus der zentralen Glashalle. Eingebaut wurden Verglasungen mit Pilkington Pyrostop® der Feuerwiderstandsklasse EI 30 in Forster Brandschutzsystemen.

Lesen Sie hier den vollständigen Objektbericht.

Transparenter Brandschutz ist für Sie ein Thema und Sie möchten stets gut informiert sein? Dann registrieren Sie sich für den neuen Pilkington Brandschutz-Newsletter.

Und hier lesen Sie die brandheißen News des ersten Newsletters.