MSV-Arena, Duisburg

Multifunktionales Stadion mit hohem Komfort.

Die MSV-Arena ist ein hochmodernes Fußballstadion mit individuell gestalteten Bereichen und multifunktionalen Nutzungsmöglichkeiten. Rund 31.000 Zuschauer können neben sportlichen Veranstaltungen auch Konzerte oder andere Events besuchen. Im Zusammenspiel mit dem benachbarten Schwimmstadion, dem Strandbad, der Duisburger Eissporthalle und weiteren Objekten komplettiert die MSV-Arena das Angebot für sportbegeisterte Besucher in dem etwa 1 Quadratkilometer großen Sportpark Wedau.

Die Architektur der Arena ist funktional, von Eleganz und Leichtigkeit geprägt und dabei optimal auf die Bedürfnisse der Zuschauer ausgerichtet. Sie kombiniert im Innenraum des Stadions eine stimmungsfördernde Kompaktheit mit einem großzügigen Ambiente, das durch freie Sicht von allen Plätzen hervorgerufen wird.

In das Gebäude vor der Westtribüne sind unter anderem Logen, gastronomische Einrichtungen, ein Business-Bereich, der Fan-Shop und die Geschäftsstelle des MSV integriert. Die offene, gläserne Gestaltung des lichtduchfluteten Foyers dient als kommunikative Begegnungsfläche für die Besucher. Neben den für ein Stadion typischen Baustoffen Beton und Stahl spielt Glas als modernes Gestaltungsmittel eine wichtige Rolle. Dem Gebäude vorgelagert ist eine 120 Meter breite und 11 Meter hohe Glasfassade. Die Aufzüge erlauben von allen vier Ebenen des Hauptgebäudes einen Blick in die darunter liegende großzügige Lobby.

Für den Betrachter nicht erkennbar, erfüllt das Glas der Fassade unterschiedliche Funktionen. Neben dem Wunsch nach Transparenz und Leichtigkeit wird so den hohen Anforderungen an Wärmedämmung, Sonnenschutz sowie Schallschutz entsprochen. Die selbstreinigenden Eigenschaften von Pilkington Activ™ minimieren zusätzlich den Reinigungsaufwand.

Um die technischen Regeln für die Verwendung von Absturz sichernden Verglasungen zu erfüllen, wurden Isoliergläser mit folgendem Aufbau eingesetzt: Außenscheibe Verbund-Sicherheitsglas 12 mm und Innenscheibe Einscheiben-Sicherheitsglas 8 mm. Durch die Sonnenschutzbeschichtung INFRASTOP® Neutral 53/40 wird in diesem Aufbau der Ug-Wert 1,3 W/m²K (nach DIN EN 673), ein g-Wert von 34 % (in diesem Aufbau) und eine Lichtdurchlässigkeit von 47 % erreicht. Das Schalldämm-Maß liegt bei
Rw = 41 dB.

 

Objekt – Daten

7-26

Frontansicht der Glasfassade

8-26

Schnitt durch das Hauptgebäude mit der vorgelagerten Glasfassade

 

Bauherr:
_ MSV Duisburg Stadionprojekt GmbH & Co. KG, Duisburg

Architekten:
_ ar.te.plan GmbH, Dortmund

Generalunternehmer:
_ Walter Hellmich GmbH Baugesellschaft, Dinslaken

Fassadenbau:
_ Trube & Kings Fassadentechnik GmbH, Uersfeld

Planungsbüro für Fassadentechnik:
_ WIKO Fassadentechnik, Oberhausen

Systemhersteller Aluminium:
_ SCHÜCO International KG, Bielefeld

Glasverarbeiter:
_ Glaszentrum G.F. Schweikert, Heilbronn

Glasproduzenten:
_ Pilkington Deutschland AG, Essen (Basisgläser)
_ Glaszentrum G.F.Schweikert, Heilbronn (Isolierglas-Produktion)
_ Flachglas Wesel GmbH, Wesel (Entwicklung/Produktion DELOGCOLOR® Fassadenplatte)

Image

Durch eine Glasdrehtür gelangen Besucher in das lichtdurchflutete Foyer, das ganzjährig geöffnet ist.

Image (1)

Glasfassade als Blickfang: Selbstreinigende Fenstergläser und Fassadenplatten bieten einen homogenen Gesamteindruck.

Image (1)

Die offene Raumgestaltung ermöglicht den Blick vom Erdgeschoss bis in die dritte Etage.

Image (1)

Die Glas-Aluminium-Fassade vermittelt als kommunikatives Symbol die Eigenschaften eines modern agierenden Profi-Clubs. Ein dezenter Blauschimmer spiegelt die Vereinsfarbe des MSV wider.

Image (1)

„Im neuen Stadion soll nie das Licht ausgehen“. Die Worte von MSV Präsident Walter Hellmich untermauern das vielseitige Nutzungskonzept der MSV Arena.