museum mobile, Audi Forum, Ingolstadt

Das Gebäude als bewegte Skulptur.

Bei der Aufgabenstellung, ein Firmenmuseum zu konzipieren, geht es nicht allein um Funktion und Äußerlichkeit, sondern um die räumliche Entsprechung für die lebendige Tradition und Identität eines Unternehmens. In diesem weit reichenden Architekturverständnis liegt der Schlüssel zur „Corporate Architecture“, die von HENN Architekten Ingenieure zunächst mit der Autostadt Wolfsburg umgesetzt und nun auch mit dem museum mobile im Audi Forum Ingolstadt fortgesetzt wurde.

Das Zentrum des museum mobile bildet ein kreisrundes „Forum für Tradition und Vision“. Analog zu den Jahresringen eines Baumes erfolgt hier die räumliche Umsetzung der Unternehmensgeschichte: innen der tragende Kern des Stammes, der das historische Erbe symbolisiert und außen die Jahr für Jahr neu hinzukommenden Schichten. Abgesehen davon, spielt die Idee der Jahresringe natürlich auch auf die vier verketteten Ringe des Audi-Markenzeichens an.

Im Forum und im angrenzenden Verbindungsriegel wurden die Fassaden mit großflächigen Sonnenschutz-Isoliergläsern vom Typ INFRASTOP® Titan 65/38 verglast. Durch unterschiedliche Scheibenaufbauten konnten alle situationsspezifischen Anforderungen erfüllt werden.

In absturzsicherer Ausführung erhielten die INFRASTOP®-Gläser eine 10 mm bzw. 16 mm dicke VSG-Innenscheibe; die Sonnenschutzverglasung der Dachkonstruktion ist mit einer 12 mm ESG-Außenscheibe und einer VSG-Innenscheibe gleicher Stärke ausgestattet. Sicherheitsglastypen der Produktlinien DELODUR® und SIGLA® finden sich zudem in Türen, Glasgeländern, Windfangkonstruktionen, sowie in der punktgehaltenen emaillierten Treppenhausverglasung auf der Nordseite des Forums.

 

 

Objekt – Daten.

 7-27  8-27
Aufsicht Forum Seitenansicht

 

Downloads

Image

Die Dynamik und Leichtigkeit der architektonischen Außenhülle setzen sich auch im Inneren fort.

Image (1)

Spannende Einblicke wecken die Neugier der Besucher.

Image (1)

Bewegte Geschichte in bewegender Architektur: der auffällige Glaskörper des museum mobile ist Blickfang des Audi Forum Ingolstadt.

Image (1)

Die Großzügigkeit der lichtdurchfluteten Räume rückt die Inhalte der Ausstellung in den Vordergrund.

Image (1)

Gegen Abend entfaltet das gläserne museum mobile seinen ganzen Zauber: als leuchtendes Kunstwerk strahlt es in den dunklen Himmel.